In der Reihe Tangenten – Nachdenken über Fragen der Zeit werden aktuelle gesellschaftspolitische und philosophische Themen von namhaften ReferentInnen präsentiert und zur Diskussion gestellt.

Anna Heringer: Die Schöhnheit der Nachhaltigkeit

Vortrag und Buchvorstellung

Freitag, 13. September 2019, 20:15 Uhr
Theater am Saumarkt

Die Arbeit der bayerisch-österreichischen Architektin Anna Heringer hat eine klare Vision und Haltung: Sie versteht Architektur und Gestaltung als Mittel um das kulturelle und individuelle Selbstverständnis der Menschen zu stärken, lokale Wirtschaftskreisläufe zu unterstützen und das ökologische Gleichgewicht zu fördern. In ihren Augen ist ein freudvolles Leben ein steter kreativer und aktiver Prozess, der eng mit der nachhaltigen Entwicklung unserer Gesellschaft und der Baukultur verbunden ist. Für Anna Heringer ist Nachhaltigkeit ein Synonym für Schönheit, Architektur ein Werkzeug um das Leben vieler Menschen zu verbessern.   

Lorenz Gallmetzer, Vortrag und Gespräch: Von Mussolini zu Salvini

Italien als Vorreiter des modernen Nationalpopulismus

Mittwoch, 13. November 2019, 20:15 Uhr
Theater am Saumarkt

Seit Juni 2018 regieren mit Matteo Salvinis „Lega“ und Beppe Grillos „Movimento 5 Stelle“ eine klassisch rechtsradikale, nationalistische Partei und eine ebenso radikale Antisystem-Bewegung. Nun ist eine Debatte über die politische Natur dieser Kräfte entbrannt. Präfaschistisch, totalitär, autokratisch, illiberal, souveränistisch oder einfach nur populistisch? Fakt ist: Italien als kränkelnden Sonderfall oder „das schwächste Glied in der Kette“ der EU zu belächeln, wäre fatal – denn ein Reißen dieser Kette hätte schwere Folgen für ganz Europa.

Maike Weißpflug, Vortrag: Hannah Arendt. Die Kunst, politisch zu denken

Im Rahmen der "Langen Nacht der Philosophie"

Donnerstag, 21. November 2019, 20:15 Uhr
Theater am Saumarkt

Seit ihrer Wiederentdeckung in den letzten Jahren ist Hannah Arendt aus den öffentlichen Debatten zu Freiheit, Unterdrückung und Flucht kaum mehr wegzudenken. Doch nicht nur, was sie dachte, ist von schlagender Aktualität, genauso bedeutsam ist, wie sie dachte.