Silvio Vietta: Rationalität. Europäische Kulturgeschichte und Globalisierung

Vortrag & Gespräch
Dienstag, 14. November 2017, 20:15 Uhr
Theater am Saumarkt

Die Entwicklung der Rationalität ist eine Erfolgsgeschichte. Denn die Rationalität war und ist der Motor der abendländischen Kultur und der Grund dafür, dass sie in der Neuzeit allen anderen Weltkulturen machtpolitisch überlegen ist. Zwischen dem 8. und 6. Jahrhundert v. Chr. formierte sich das logische Denken gleich auf mehreren Feldern: Durch die Erfindung der philosophischen Wissenschaft, die Geometrisierung des Raumes und der Schlachtordnung, die Berechnung der Zeit, durch die Geldwirtschaft und die neuen Organisationsformen des Politischen wurde Rationalität zum Synonym für Fortschritt. Auch die Begriffe Freiheit und Demokratie gehören in diesen Zusammenhang.

Silvio Vietta, geboren 1941, Studium der Germanistik, Philosophie, Anglistik und Pädagogik. 1970 promoviert an der Universität Würzburg (Sprache und Sprachreflexion in der modernen Lyrik),  1981 habilitiert für Neuere deutsche Philologie an der Universität Mannheim (Neuzeitliche Rationalität und moderne literarische Sprachkritik). Vietta ist heute Professor an der Universität Hildesheim.

Mehr zur Person

Video: Zur Einstimmung ...